Physiotherapie für Kinder - wir helfen auch den Kleinsten!

Behandlung von Kindern und Säuglingen nach dem Therapie-Konzept von Bobath

Wir bieten Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage nach Bobath bei angeborenen oder vor Abschluss der Hirnreife erworbenen, zentralen Bewegungsstörungen. Dies ist eine zertifizierte Behandlungsform bei Verdacht auf zentral bedingte Bewegungsstörungen, ob angeboren oder frühkindlich erworben.

Durch eine möglichst früh einsetzende Therapie kann die Reifeentwicklung des kindlichen Gehirns positiv beeinflusst werden. Ziel ist eine funktionelle Verbesserung von Motorik, Sensorik, der psychomotorischen Entwicklung, einschließlich Sprachentwicklung und die Vermeidung/ Verminderung sekundärer Schäden.

Indikationen:
angeborene Bewegungsstörung, frühkindlich erworbene zentrale Bewegungsstörung, schlaffe Lähmung, z. B. durch Geburttstrauma.

Die Bobath-Therapie für Kinder

Physiotherapie für Kinder: Behandlungen nach Bobath

Das Bobath-Konzept eignet sich zur Behandlung bei Läsionen im zentralen Nervensystem, bei angeborenen oder erworbenen zentralen Bewegungsstörungen, sowie Entwicklungsbeeinträchtigungen.


Diese können schon bei Säuglingen und Kindern auftreten.
Die häufigste Diagnose, mit denen Säuglinge zu uns kommen, ist die Entwicklungsverzögerung.


Das bedeutet, dass die Säuglinge und Kinder Abweichungen von der motorischen Normalentwicklung zeigen.


Die Ursachen der Entwicklungsverzögerung sind vielfältig, z.B. gibt es eine Anpassungsstörung nach der Entbindung, Bewegungseinschränkung der Kopfgelenke mit infolge auftretender Schädelasymmetrie und weiterlaufende Bewegungseinschränkungen der Wirbelsäule, infantile Cerebralparese, usw.
Ziel der Therapie ist es, altersentsprechende Bewegungsfähigkeiten zu erlangen. Dazu werden gemäß dem Bobath-Konzept die Fähigkeiten des Kindes auf körperlicher, emotionaler, kognitiver und sozialer Ebene mit einbezogen. Ganz besonders wichtig ist die Anleitung der Eltern und Bezugspersonen des Kindes, um einen förderlichen Umgang im Alltag zu entwickeln. Dazu gehören die Umfeldgestaltung zu Hause und das Handling des Kindes.

Die Vojta-Therapie für Kinder

Ganzheitliche Betrachtung Ihres Kindes! Unsere Praxis für Physiotherapie legt den Fokus auf die kleinsten Patienten!

Die Vojta-Therapie wurde von dem tschechischen Neurologen und Kinderarzt Prof. Dr. Václav Vojta entwickelt. Er entwickelte diese Therapiemethode in den 1950er Jahren und widmete sein Leben der Erforschung und Weiterentwicklung der neurophysiologischen Grundlagen der Bewegungsentwicklung. Seine Arbeit hat dazu beigetragen, das Verständnis von Bewegungsstörungen zu verbessern und therapeutische Ansätze zu entwickeln, um diese zu behandeln.
Die Vojta-Therapie ist eine physiotherapeutische Behandlungsmethode, die entwickelt wurde, um Bewegungsstörungen bei Kindern und Erwachsenen zu verbessern. Sie basiert auf der Aktivierung bestimmter Reflexmuster im Körper, um die motorische Entwicklung und Koordination zu fördern. Die Therapie umfasst spezifische Positionierungen und Bewegungen, die individuell auf den Patienten abgestimmt werden.

Schädelasymmetrie - Schädeldeformität bei Säuglingen

In unsere Praxis kommen häufig Säuglinge mit Schädeldeformität zur Behandlung. Dafür gibt es verschiedene Ursachen, z. B. eine Zangen- oder Saugglockengeburt, oder eine eingeschränkte Beweglichkeit der oberen Halswirbelsäule, was eine Vorzugshaltung des Kopfes nach rechts oder links zur Folge hat.

Erkennbar ist eine solche Schädeldeformität durch eine Abweichung der Gesichtsmittellinie, einer unterschiedlichen Augenstellung, Asymmetrie des Schädels (abgeflachtes Hinterhaupt) oder anhand eines Schiefhalses. Nicht selten bemerkt man eine Schädelasymmetrie vor allem aber dadurch, dass die Kinder sehr unruhig sind und oft auch sehr häufig schreien. Man kann hierbei auch von „Schreibabys“ sprechen.

Die Fehlstellung wirkt sich – wird sie nicht korrigiert – weiterlaufend auf die gesamte Wirbelsäule aus und nimmt so Einfluss auf die körperliche Entwicklung.

Säuglinge mit einem derartigen Beschwerdebild sind oft schreckhaft, schwierig im Handling für die Bezugspersonen, da sie auf Berührung und Lagewechsel mit Schreck und Schreien reagieren können.
Größere Kinder leiden oft unter Kopfschmerz, Koordinations- und Konzentrationsproblemen.

Kindliche Fußfehlstellungen

Unter dem Begriff Fußfehlstellung versteht man Abweichungen der Fußstellung in Hohlfuß, Sichelfuß, Klumpfuß, Knicksenkfuß und Hackenfuß.

Hackenfuß, Sichelfuß und der Klumpfuß sind häufig gleich nach der Geburt erkennbar. Die Ursachen sind oft unklar.

In unserer Praxis folgen wir bei der Behandlung dieser Fußfehlstellungen dem Konzept von Barbara Zukunft-Huber: Dreidimensionale manuelle Fußtherapie bei kindlichen Fußfehlstellungen.

Die anderen Fußfehlstellung werden dann sichtbar, wenn das Kind zum Laufen gekommen ist.

Da sich die Fußfehlstellung bei größeren Kindern auch auf die Hüfte und Wirbelsäule auswirken braucht es in der Therapie eine umfassende Betrachtung der Haltung und Behandlung, nicht nur die der Fußfehlstellung, um zum Erfolg zu kommen.

Wir sind für Sie da!

Unsere Öffungszeiten

Montag
08:00 bis 18:30 Uhr

Dienstag
08:00 bis 18:30 Uhr

Mittwoch
08:00 bis 18:30 Uhr

Donnerstag
08:00 bis 18:30 Uhr

Freitag
08:00 bis 16:30 Uhr

Samstag & Sonntag 
Geschlossen

Einfach erreichbar.

Kontakt

PhysioLowak – Praxis für Physiotherapie
Altstadt 36
95028 Hof